Neurologie

Ergotherapie unterstützt Patienten bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems, die vorübergehend oder dauerhaft in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind wie z.B. bei:

  • Zustand nach Schlaganfall
  • Morbus ParkinsonNeurologie
  • Multible SkleroseNeurologie
  • Schädelhintrauma
  • Polyneuroptie
  • etc.

Die Schädigungen können die unterschiedlichsten Funktionssysteme betreffen wie z.B.:

  • Körperliche Funktionen, wie z.B. Motorik, Sensorik, Koordination

sowie vegetative und vitale Funktionen

  • Geistige Funktionen, wie z.B. Bewusstsein, Sprache, Denken, Gedächtnis

Aufmerksamkeit, Lern- und Merkfähigkeit sowie Planungs- und Handlungsfähigkeit

  • Psychische Funktionen, wie z.B. Persönlichkeit, Verhalten, Antrieb, Affekt,

Emotionen sowie soziale und interaktive Fähigkeiten

Therapie

Wiedererlernen von Alltagskompetenzen mit demnZiel der größtmöglichen Selbstständigkeit

Verbesserung der Wahrnehmung- und Wahrnehmungsverarbeitung
Verbesserung der motorischen Kompetenzen (neurophysiologische Behandlung)
Training der kognitiven Fähigkeiten ( Hirnleistungstraining)

Die Arbeit mit neurologischen Patienten erfordert ein umfangreiches und fundiertes medizinisches Wissen, da es sich meist um sehr komplexe Störungsmuster handelt.